Assassin’s Creed Origins: Fluch der Pharaonen – Ort zum Ausruhen im DLC

Ihr wollt euch im zweiten DLC zu Assassin's Creed: Origins wieder einen zusätzlichen Fähigkeitenpunkt sichern? Wir sagen euch, wo Bayek diesmal meditieren kann.

  • von Patricia Geiger am 13.03.2018, 13:24 Uhr
Assassin's Creed Origins

Fähigkeitenpunkte, ohne groß etwas dafür zu leisten: Das versprechen im Hauptspiel Assassin’s Creed Origins die Orte zum Ausruhen. Hat Bayek dort kurz meditiert, gibt es dafür zur Belohnung einen Punkt.

Und auch im ersten Story-DLC »Die Verborgenen« gibt es wieder zusätzliche Punkte. Weniger spendabel zeigt sich da der zweite DLC: Hier könnt ihr auf diese relativ stressfreie Weise nur noch einen zusätzlichen Punkt ergattern.

Hier findet ihr den Ort zum Ausruhen in »Fluch der Pharaonen«

Um euren stressfreien Fähigkeitenpunkt abzustauben, musst ihr im DLC zu Assassin’s Creed Origins ins Gebiet »Thebanische Nekropole« reisen. Hier liegt ein ziemlich hoher Berg – und wer bereits die anderen Orte zum Ausruhen aufgesucht hat weiß: Ihr müsst ganz nach oben.

Das Gute an diesem Punkt ist, dass euch Kletterpassagen erspart bleiben und ihr bis ganz nach oben reiten könnt.

Unterwegs führt euch die Straße dabei noch an zwei Schätzen vorbei, einen am Pilgerweg, der andere im Tal der Noblen. Lasst euch dabei nicht vom Namen irritieren, es geht trotzdem stetig bergauf.

Oben angekommen findet ihr dann den Schrein des Amun. Rechts davon führen einige Stufen zu einem kleinen Plateau, auf dem die altbekannte rote Decke liegt, auf der Bayek dann eine wohlverdiente Pause einlegen kann.

Übrigens: Wenn ihr es euch ersparen möchtet, den Berg zweimal zu erklimmen, schließt einfach die Mission »Vier linke Hände« ab. Sie führt euch ganz automatisch zum Schrein des Amun und damit natürlich auch zum Ort zum Ausruhen.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.