Among Trees – 5 Tipps & Tricks zum Survival-Spiel

Ihr seid auf der Suche nach einem Survival-Spiel, das euch mitten in den Wald zwischen schönster Natur und gefährlichen Tieren führt? Mit unseren Among Trees-Tipps seid ihr für euer Abenteuer bestens vorbereitet.

  • von Team VATwo am 25.06.2020, 13:08 Uhr
Der märchenhafte Wald von Among Trees

In diesem Among Trees-Guide erfahrt ihr:

  • Wie ihr eure Hütte schnellstmöglich ausbaut
  • Warum das Crafting so wichtig ist
  • Welche Materialien euer Überleben sichern
  • Wie ihr euch im dunklen Wald orientiert

In dem Survival-Spiel Among Trees von den Entwicklern FJRD Interactive dreht sich alles um das Überleben. Baue dein Haus aus, richte dich ein und stelle mit geeigneter Nahrung deine Kochkünste unter Beweis. Doch nichts fällt euch einfach so in die Hand – vielmehr müssen Materialien, Gemüse und Tiere gefunden und erforscht werden.

Streift durch den Wald und passt auf, dass euch aggressive sowie hungrige Tiere nicht in den Weg kommen. Je nach Schwierigkeitsgrad wird der Survival-Modus zum entspannten Erlebnis, oder zum echten Kampf ums reine Überleben.

Startet mit dem Ausbau eurer Hütte

Zu Beginn des Spiels wacht ihr in einem fast schon märchenhaften Wald auf. Nur wenige Meter von euch entfernt befindet sich eine alte Hütte, die nur noch von etwas Holz zusammengehalten wird. Eure Aufgabe ist es, diese Hütte im Verlauf des Spiels auszubauen. Bewegt ihr euch in Richtung Eingangstür, seht ihr eine Liste von Materialien, die für den Ausbau benötigt werden.

Mit der Taste „T“ könnt ihr euch optional die benötigten Objekte während der Suche am Bildschirmrand anzeigen lassen.

Schritt für Schritt werden so immer mehr Räume freigeschaltet, bis ihr schlussendlich insgesamt sechs Räume auf zwei Ebenen habt.

  • Eingangsbereich
  • Küche
  • Crafting-Raum
  • Dachboden bzw. zusätzlicher Stauraum
  • Gewächshaus
  • Nährraum

Konzentriert euch am Anfang hauptsächlich auf das Freischalten der Räume, da ihr nur so im Spiel weiterkommt. Insbesondere der Raum für das Crafting ist wichtig, da durch die Verwendung von Axt und Spitzhacke mehr Materialien abgebaut werden, die für weitere Räume nötig sind.

Ist die Hütte vollständig, findet ihr auf beiden Etagen insgesamt vier Boxen mit jeder Menge Stauraum für eure Items. Doch auch mit ausreichend Stauraum fehlt der ein oder anderen Person ein wenig Dekoration im Haushalt. Stellt via Werkzeugbank Pflanzen oder Statuen her und platziert sie anschließend dekorativ in eurer Hütte.

Wo finde ich seltene Materialien in Among Trees?

Ihr findet Materialien beim Umherlaufen im Wald oder durch Hinweise, die ihr im Spiel findet. Sogenannte „Kartenhinweise“ markieren einen Ort auf der Map, an dem nützliche Objekte – wie seltenes Hartz oder Kalkstein – zu finden sind. Benötigt ihr die Materialien, habt aber bisher keine Hinweise gefunden, bewegt euch für das Hartz in Richtung Norden. Für den Kalkstein in Richtung Nord-Westen und dann in die Höhle.

Da ihr immer mal wieder verschlossenen Boxen im Wald begegnen werdet, sind Werkzeuge wie Axt, Spitzhacke und Dietrich unbedingt notwendig. Nur mit diesen Utensilien lassen sich die Boxen öffnen. Haltet zudem Ausschau nach hohen, meist demolierten Masten, da dort am Boden jede Menge Loot in Form von Stahlseilen, Nägeln, Seilen & Co. liegt.

Among Trees-Tipps: Nahrung für das Wohlbefinden

Wie auch im echten Leben, benötigt euer Charakter Essen, Wärme, Schlaf und bestenfalls volle Gesundheit. Um alle vier Punkte aufrechtzuerhalten, ist die richtige Nahrung ausschlaggebend. So wirkt Honig wärmend und stellt die Gesundheit vollständig wieder her. Manche Pilzarten rufen hingegen eine Vergiftung hervor.

Um Informationen über die Attribute der einzelnen Lebensmittel zu erhalten, klickt auf das jeweilige Objekt. Sind Pilze, Gemüse und andere Zutaten kochbar, so seht ihr auf der linken Seite die Wirkung im rohen Zustand und auf der rechten Seite die Wirkung im gekochten Zustand.

Wer mehrere Attribute miteinander kombinieren möchte, der mixt mehrere Zutaten auf dem Ofen miteinander, um so noch mehr Vorteile zu erhalten. So wirkt der Pilz alleine eher sättigend, in Kombination mit Radieschen und Wildbeeren hilft das Gericht auch bei schlechter Gesundheit oder Kälte. Die Vorgehensweise erinnert stark an The Long Dark (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!), denn auch hier steht ein Ofen zur Verfügung, der euch leckere Gerichte zaubert und mit Holz befeuert euer Leben rettet.

Welche Tiere in Among Trees sind gefährlich?

Je nach Spielmodus befinden sich viele verschiedene Tierarten in Among Trees. Die meisten von ihnen sind friedlich und stören den Spielverlauf kaum. Hirsche, Vögel und Kaninchen sind entsprechend eher scheue Mitbewohner. Anders verhält es sich bei Bären und Bienen. Kommt ihr einem Bären zu Nahe, taucht über euch, etwa mittig vom Bildschirm, ein offenes Auge auf. Seht ihr dieses Symbol, bedeutet das, dass sich irgendwo in der näheren Umgebung ein Bär befindet.

Meist sind die wilden Tiere nicht sofort erkennbar – seid euch jedoch sicher, dass der Bär euch oftmals auch aus weiter Entfernung entdeckt. Befindet sich der Bär mitten auf dem Weg, geht in den Kriech-Modus und versucht euch vorsichtig am Bären vorbeizuschleichen. Kommt zu dem oberen Auge auch noch ein gelbes Fragezeichen über dem Bären hinzu, bleibt euch nichts anderes mehr übrig als euch gut zu verstecken oder schnell das Weite zu suchen.

Seid ihr verwundet, versucht zu entkommen. Dabei ist es wichtig, möglichst schnell aus dem Blickfeld des Bären zu gelangen. Lauft daher niemals einfach nur geradeaus, sondern, wenn möglich, hinter einen großen Felsen oder mehrere Bäumen. Um euch wieder zu heilen, stellt aus zwei alten Tüchern ein Medi-Kit her und versorgt eure Wunden.

Nicht ganz so nervenaufreibend, aber dennoch gefährlich, verhält es sich mit Bienen. Begegnet ihr einem Bienenstock, zerschlagt diesen mit eurer Axt. Die Bienen lassen meist Bienenwachs sowie Honig fallen, den ihr für das Crafting unbedingt benötigt.

Beachtet jedoch, dass die Bienen ihr Zuhause beschützen und euch anschließend aggressiv attackieren. Auch hier ist es am sinnvollsten schnell das Weite zu suchen. Ein guter Tipp ist, auf die Geräuschkulisse zu achten. Erst wenn das Summen im Hintergrund nicht mehr zu hören ist, ist die Luft wieder rein.

Tipps zur Orientierung und Fortbewegung im Wald

Durch die große Open World ist es nicht immer einfach, den Überblick zu behalten. Sobald ihr die benötigten Materialien zusammen habt, stellt euch einen Kompass her. Der zeigt an, in welche Richtung ihr lauft und hilft dabei, euch besser zu orientieren. Allerdings ist der direkte Weg in Among Trees nicht immer der Beste.

So ist der Weg nach Norden durch einen großen Fluss unterbrochen, der nicht an allen Stellen einfach zu überqueren ist. Ist das Wasser zu tief, wird euer Charakter anfangen zu schwimmen. Zwar seid ihr so im Handumdrehen auf der anderen Uferseite – eure Wärmeanzeige sinkt jedoch innerhalb weniger Sekunden, bis ihr letztendlich erfriert. Sucht stattdessen eine flache Stelle am Fluss, durch die ihr waten könnt.

Um schneller im Wald voranzukommen, haben die Entwickler von Among Trees die Möglichkeit integriert, mittels der Taste „Shift“ zu rennen. Doch auch hier gerät euer Charakter schnell aus der Puste, was sich später in Müdigkeit bemerkbar macht. Vermeidet daher durchgehend zu rennen und gönnt euch und eurem Charakter zwischendurch eine kurze Verschnaufpause.

Weitere Artikel, die euch interessieren könnten

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Team VATwo
Team VATwo

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken