A Plague Tale: Innocence – Alles Wichtige zu Alchemie & Crafting

Mit dem Crafting-System in A Plague Tale: Innocence verbessert ihr Ausrüstung & Alchemie. Was ihr dabei beachten müsst, verraten wir euch in diesem Guide.

  • von Ramin Hayit am 20.05.2019, 14:12 Uhr
A-Plague-Tale-Innocence-Crafting-guide-Alchemie-lernen-Titel

Im Crafting & Alchemie-Guide zu A Plague Tale: Innocence verraten wir euch:

  • Wie das Crafting-System funktioniert
  • Was die beste Crafting-Strategie ist
  • Wie ihr Alchemie lernt und anwendet

Das Stealth-Action-Abenteuer A Plague Tale: Innocence von Entwickler Asobo wurde am 14. Mai 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One veröffentlicht. Das im Mittelalter angesiedelte Spiel punktet durch seine authentische Atmosphäre.

Alle Infos zu Gameplay, Release und Story von A Plague Tale: Innocence haben wir euch bereits zusammengetragen. Außerdem verraten wir euch Tipps und Tricks für den perfekten Einstieg.

Dieser Guide widmet sich der Alchemie und dem Crafting in A Plague Tale: Innocence. Wir zeigen euch, wie ihr dabei bestmöglich vorgeht und keine wertvollen Materialien verschwendet.

  1. Das Crafting-System in A Plague Tale: Innocence
  2. Alle Verbesserungen der Schleuder in der Übersicht
  3. Alle Verbesserungen des Equipments in der Übersicht
  4. Wie lerne ich Alchemie in A Plague Tale: Innocence?
  5. Alchemie: Alle Tränke und Zauber in der Übersicht
  6. Alle Alchemie-Verbesserungen in der Übersicht
  7. Die beste Crafting-Strategie zum Spielbeginn
  8. A Plague Tale: Innocence – Crafting-Tipps für Fortgeschrittene
  9. Crafting-Materialien in A Plague Tale-Innocence

Das Crafting-System in A Plague Tale: Innocence

Da ihr in A Plague Tale: Innocence weder Waffen noch zusätzliche Ausrüstung einsammelt, gehört das Craften zu den wichtigsten Spielmechaniken. Denn durch Crafting verbessert ihr unter anderem eure Schleuder und erweitert das Inventar in Asobos Action-Adventure. Außerdem dient die Herstellung gleichzeitig als Skilltree, da ihr sowohl eure Fähigkeiten dadurch aufwertet als auch stärkere und effektivere Alchemie erlernt.

Bevor ihr euch dafür entscheidet, was ihr in A Plague Tale: Innocence craften wollt, braucht ihr Materialen. An den Wegrändern im Frankreich des 14. Jahrhunderts findet ihr glücklicherweise genügend Alkohol, Schwefel, Salpeter, Stoff, Steine, Leder, Schnüre oder Werkzeug. Immer wenn ihr an einer Werkbank vorbeikommt, entscheidet ihr, was ihr mit den gefundenen Materialen herstellen oder aufwerten wollt.

Alternativ nutzt ihr die Materialen zur Herstellung von Alchemie. Bis zum Ende von A Plague Tale: Innocence nehmt ihr maximal 21 Verbesserungen vor, die nicht alle nützlich sind. Da das Crafting-Menü erst im Laufe des Spiels erweitert wird, zeigen wir euch jetzt schon die komplette Übersicht.

Crafting: Alle Verbesserungen der Schleuder in der Übersicht

Die Steinschleuder ist eure einzige Waffe in A Plague Tale: Innocence. Wollt ihr eure Feuerkraft verstärken, bleibt euch also nichts anderes übrig, außer die Schleuder aufzuwerten. Dazu verbessert ihr entweder die Bänder oder den Beutel des Geschosses.

Kategorie Aufwertung Effekt
Bänder 1. Aufwertung Trefft ihr einen Feind per Kopfschuss, stirbt diese sofort.
Bänder 2. Aufwertung Verringert die Ladezeit von Amicia’s Schleuder.
Bänder 3. Aufwertung  Die Schleuder macht ab sofort keinerlei Geräusch mehr.
A Plague Tale: Innocence [PlayStation 4]
A Plague Tale: Innocence [PlayStation 4]
€ 49.99
Kategorie Aufwertung Effekt
Beutel 1. Aufwertung Amicia erreicht schneller die höchste Zielgenauigkeit mit der Schleuder.
Beutel 2. Aufwertung Verbessert die Nachladegeschwindigkeit von Amicias Schleuder.
Beutel 3. Aufwertung Ermöglicht es euch, zwei aufeinanderfolgende Schüsse ohne erneutes Zielen oder Nachladen abzugeben.

Crafting: Alle Verbesserungen des Equipments in der Übersicht

Wollt ihr euer Equipment in A Plague Tale: Innocence aufwerten, sind damit Tasche, Munitionstasche und Ausrüstung gemeint. Verbessert ihr die Tasche, vergrößert ihr euer Inventar. Zusätzliche Munition tragt ihr durch die Aufwertung der Munitionstasche. Nutzt ihr die Crafting-Materialien für eure Ausrüstung, lernt ihr neue Fähigkeiten.

Kategorie Aufwertung Effekt
Tasche 1. Aufwertung In euer Inventar passen bis zu 12 Materialien von jedem Typ.
Tasche 2. Aufwertung In euer Inventar passen bis zu 16 Materialien von jedem Typ.
Tasche 3. Aufwertung In euer Inventar passen bis zu 22 Materialien von jedem Typ.
Kategorie Aufwertung Effekt
Munitionstasche 1. Aufwertung Ihr tragt bis zu 10 Munition von jedem Typ.
Munitionstasche 2. Aufwertung Ihr tragt bis zu 14 Munition von jedem Typ.
Munitionstasche 3. Aufwertung Ihr tragt bis zu 22 Munition von jedem Typ.
Ausrüstung 1. Aufwertung Sowohl das Laufen als auch das Ausweichen verursachen weniger Lärm.
Ausrüstung 2. Aufwertung Amicia kann mit dieser Verbesserung auch ohne die Werkbank craften.
Ausrüstung 3. Aufwertung Amicia braucht für das Crafting kein Werkzeug mehr.

Wie lerne ich Alchemie in A Plague Tale: Innocence?

Zu Beginn eurer Reise seid ihr noch nicht in die Geheimnisse der Alchemie eingeweiht. Folglich findet ihr auch keinen Eintrag zur Alchemie in A Plague Tale: Innocence im Crafting-Menü. Damit sich dies ändert, müsst ihr das vierte Kapitel meistern. Darin lernt Amicia, Feuerbomben-Munition herzustellen. Aus Alkohol, Stoff und Salpeter craftet sie zum ersten Mal Ignifer, mit dessen Hilfe sie Gegenstände aus der Ferne entzündet.

Im weiteren Spielverlauf entdeckt ihr weitere Alchemie-Rezepte, die euch neue Munition zugänglich machen. Dadurch vertreibt oder kontrolliert ihr Ratten, beispielsweise um sie auf eure Feinde zu hetzen. Zudem erlernt ihr auch Alchemie, die menschliche Gegner einschlafen lässt oder dafür sorgt, dass diese ihren Helm absetzen und verwundbar werden. Im Folgenden findet ihr eine Übersicht aller Alchemie- bzw. Munitionsarten in A Plague Tale: Innocence.

Alchemie: Alle Tränke und Zauber in der Übersicht

Insgesamt lernt ihr sieben Alchemie-Rezepte in Plague Tale: Innocence, die euch das Craften verschiedener Arten von Munition ermöglichen.

Alchemie Fundort Effekt
Ignifer Kapitel 4 Es handelt sich um Munition, die Glut entfacht und entfernte Gegenstände zum Brennen bringt. Gut geeignet, um Nagetiere zu vertreiben.
Somnum Kapitel 5 Diese Alchemie in A Plague Tale: Innocence lässt eure Gegner sofort einschlafen, wenn ihr sie damit trefft.
Luminosa Kapitel 7 Durch Luminosa lassen sich Ratten endgültig ausschalten.
Alchemie Fundort Effekt
Devorantis Kapitel 9 Diese Munition lässt Gegner ihren Helm abnehmen, so dass ihr sie anschließend mit einem einzigen Stein niederstrecken könnt.
Odoris Kapitel 9 Damit lockt ihr Ratten dorthin, wo diese Munition landet. Trefft ihr einen Gegner mit der Alchemie, ist sein Ende bereits besiegelt.
Exstinguis Kapitel 10 Mit dieser Alchemie löscht ihr brennende Fackeln oder Feuerschalen. Eine nützliche Munition, wenn ihr mehrere Gegner loswerden wollt, während sich Ratten in der Gegend aufhalten.
Imperium Kapitel 15 Eine Munition, mit deren Hilfe sich Ratten kontrollieren und auf Feinde hetzen lassen.

Alle Alchemie-Verbesserungen in der Übersicht

Selbstverständlich könnt ihr auch eure alchemistischen Fähigkeiten in A Plague Tale: Innocence aufwerten. Dazu ruft ihr das Crafting-Menü über eine Werkbank auf. Anschließend verbessert ihr Behälter oder Instrument.

Kategorie Aufwertung Effekt
Behälter 1. Aufwertung Erhöht die Dauer sowie den Effekt von Odoris und Luminosa.
Behälter 2. Aufwertung Ermöglicht es euch, Luminosa mit der Schleuder zu verschießen.
Behälter 3. Aufwertung Ermöglicht es euch, dass Somnun auch geworfen werden kann
Instrumente 1. Aufwertung Die Munition bzw. Alchemie Ignifer lenkt nun Feinde ab.
Instrumente 2. Aufwertung Durch diese Verbesserung stellt ihr Munition deutlich schneller her.
Instrumente 3. Aufwertung Feinde verlieren ihren Helm, wenn sie mit einem Stein getroffen werden

Die beste Crafting-Strategie zum Spielbeginn

Nun kennt ihr alle Grundlagen zum Crafting sowie zur Alchemie in A Plague Tale: Innocence. Zusätzlich haben wir euch die beste Crafting-Strategie für den Beginn des Abenteuers erstellt, damit ihr euch ganz auf die Story und das Gameplay konzentrieren könnt. Natürlich könnt ihr unsere Empfehlung nach euren Vorlieben abwandeln, ohne dass euch ein Nachteil entsteht.

A Plague Tale: Innocence [Xbox One]
A Plague Tale: Innocence [Xbox One]
€ 49.99

Unabhängig davon, ob ihr das Craften lieber für Alchemie oder die Verbesserung eurer Fähigkeiten einsetzt; Zuallererst solltet ihr die Tasche sowie die Munitionstasche eures Inventars voll ausbauen.

Denn nichts schmerzt mehr, als wertvolle Materialien am Wegrand liegen zu lassen, da euer Inventar bereits voll ist. Durch die lineare Story könnt ihr in der Regel nicht mehr zurück und Crafting-Material auslassen bedeutet, dass euch zum Ende des Spiels nützliche Skills fehlen.

Habt ihr die volle Tragekapazität erreicht, verbessert eure Ausrüstung um die erste Stufe. Damit machen eure Bewegungen weniger Geräusche und ihr könnt auch mal ungesehen an einer Wache vorbei rennen, ohne entdeckt zu werden.

Anschließend könnt ihr getrost den Beutel aufwerten. Wenn ihr euch die Bosskämpfe in A Plague Tale: Innocence leichter machen wollt, craftet ihr die erste Stufe des Beutels jedoch bereits im frühen Spielverlauf.

A Plague Tale: Innocence – Crafting-Tipps für Fortgeschrittene

Nachdem ihr in der zweiten Hälfte des Spiels auch Zugriff auf den Alchemie-Skilltree und die zugehörige Munition habt, erweitern sich eure Crafting-Möglichkeiten in A Plague Tale: Innocence schnell. Das Craften der ersten Alchemie-Verbesserung lohnt sich auf jeden Fall, denn damit erhöhen sich sowohl Dauer als auch Effekt der wichtigen Alchemien Luminosa und Odoris.

Getrost verzichten könnt ihr auf die dritte Ausbaustufe, welche euch das Werfen von Somnun ermöglicht. Weil die Herstellung von Somnun bereits Unmengen an Materialien verschlingt, spart ihr nicht nur an den Kosten für die Verbesserung der Alchemie-Fähigkeit. Denn bereits durch die einmalige Herstellung von Somun kann es dazu kommen, dass euch Materialien fehlen, um später einen komplett neuen Skill zu erlernen.

Die zweite und dritte Verbesserung der Schleuder könnt ihr ebenfalls getrost ignorieren, da sie euch keinen entscheidenden Vorteil bringt. Das erste, äußerst sinnvolle, Schleuder-Upgrade passiert ohnehin automatisch im frühen Spielverlauf. Des Weiteren braucht ihr eure Ausrüstung nicht auf die zweite Stufe zu bringen, da euch die erste Verbesserung bereits einen ausreichend großen Stealth-Faktor einräumt.

Crafting-Materialien in A Plague Tale-Innocence

Die seltensten und wichtigsten Gegenstände für das Crafting in A Plague Tale: Innocence sind die Werkzeuge. Die raren Materialien findet ihr abseits der vorbestimmten Wege. Nutzt ihr die wenigen Chancen, um von der vorherbestimmten Route abzukommen, werdet ihr ohne große Mühen genügend Werkzeuge finden, um alle wichtigen Verbesserungen an eurer Ausrüstung vornehmen zu können.

Haltet außerdem Ausschau nach kleinen Nischen und Gängen. Auch wenn es in A Plague Tale: Innocence nicht viel individuellen Spielraum gibt, was eure Route betrifft, geht euch das eine oder andere Material trotzdem schnell durch die Lappen. In der Nähe der Crafting-Utensilien findet ihr auch oft Sammelobjekte. Falls ihr auf der Suche nach Blumen, Kuriositäten oder den Geschenken der Waisen seid, findet ihr alle Fundorte der Collectibles in unserem Guide.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken