10 familienfreundliche Spiele für PlayStation 4 und Xbox One

Den ersten Kontakt zu Videospielen haben viele Kinder mit Nintendo-Konsolen und Helden wie Mario, Link oder Donkey Kong. Der nächste Schritt für Heranwachsende ist dann der Umstieg auf eine der erwachseneren Konsolen, namentlich PlayStation 4 und Xbox One. Das Problem: Viele der Spiele auf diesen Plattformen richten sich an eine Zielgruppe ab 16 oder sogar erst ab 18. Doch welche Titel für diese Konsolen sind auch für ein jüngeres Publikum geeignet? Wir haben zehn gute Tipps!

  • von Patricia Geiger am 27.04.2016, 16:46 Uhr
Valiant Hearts

Rayman Legends

Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360
Genre: Jump’n’Run
Publisher: Ubisoft

Rayman hat über 20 Jahre auf dem Buckel und schon mehrere Generationen Spieler begeistert. In Rayman Legends ist der Titelheld gemeinsam mit seinem Kumpel Globox im Zauberwald unterwegs, wo sie ein Zelt mit Gemälden entdecken. Die entpuppen sich als Portale zu mystischen Welten, deren Geheimnisse es zu entdecken gilt. In einigen der Welten befreit Rayman außerdem weitere Mitstreiter.

Ein besonderes Highlight in Rayman Legends sind die Musiklevel: Hier sind die Spielmechaniken wie Sprünge genau an die Musik angepasst. Die Lieder sind dabei Rock-Klassiker in neuem Gewand, wie beispielsweise »Eye of the Tiger« von Survivor in einer Mariachi-Version.

Ratchet & Clank

Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Plattformen: PlayStation 4
Genre: Action-Adventure
Publisher: Sony

Seit über zehn Jahren kämpfen sich der langohrige Lombax Ratchet und der Roboter Clank durch futuristische Kulissen. In einer Neufassung des ersten Spiels von 2002 geben sie sich nun auch auf der PlayStation 4 die Ehre. Im neuen Serienteil erzählt Captain Qwark die Geschichte der beiden Helden, deren Kampf gegen den bösen Drek und dessen Schergen.

Dank farbenfroher Comic-Optik ist das Spiel trotz Nahkampf- und Schießpassagen auch für jüngere Spieler geeignet. In den mit Liebe zum Detail gestalteten Levels gibt es außerdem hin und wieder Fahrzeugabschnitte und kleinere Rätsel, die jedoch auch für Kinder kein Problem sind, zusätzlich punktet das Action-Adventure noch mit einer Menge Witz. Einziges Manko: Trotz zwei Hauptcharakteren gibt es leider keine Mehrspieleroptionen. Neben der Neuauflage gibt es außerdem auch noch einen Kinofilm, der die Geschichte von Ratchet und Clank erzählt.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2

Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One
Genre: Third-Person-Shooter
Publisher: Electronic Arts

In Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 geben sich Pflanzen und Zombies zum zweiten Mal gewaltig auf die Mütze. Die Comic-Optik und der Humor machen den umfangreichen Mehrspieler-Shooter jedoch absolut kindgerecht macht. Insgesamt stehen Spielern 14 Charakterklassen, elf Spielmodi und zwölf Karten zur Verfügung, wobei im Lauf der Zeit durch kostenlose Updates noch weitere Karten dazukommen werden.

Der Hinterhof-Kampfplatz ist Menü und Lobby in einem: Von hier aus können Spieler sowohl Storymissionen starten als auch Mehrspieler-Schlachten beitreten. Außerdem können hier alle Klassen in Ruhe ausprobiert und Kartenpacks gekauft werden. Darin befinden sich kleinere Hilfsposten, die Spieler einpflanzen können, oder Teile besonders seltener Charakter-Variationen.

Rare Replay

Altersfreigabe: ab 18 Jahren
Plattformen: Xbox One
Genre: Verschiedenes
Publisher: Microsoft

Zu seinem 30. Geburtstag des Entwicklerstudios Rare hat Microsoft eine Spielesammlung veröffentlicht: 30 Spiele aus 30 Jahren Rare. Dabei reicht die Auswahl von 8-Bit Titeln über N64-Klassiker bis zu Spielen für die Xbox 360.

Von der Altersfreigabe ab 18 Jahren sollte man sich nicht abschrecken lassen. Einige der enthaltenen Spiele, wie beispielsweise Perfect Dark Zero, wurden bei ihrer Erstveröffentlichung von der USK mit einem 18er-Siegel versehen und es wäre eine erneute Prüfung nötig gewesen, um eine andere Einstufung zu erhalten. Der Großteil der Sammlung ist auf jeden Fall für jüngere Spieler geeignet, beispielsweise die Action-Adventure-Klassiker der Banjo-Kazooie-Reihe oder der Xbox-360-Starttitel Kameo.

Zusätzlich zur umfangreichen Spielesammlung bietet Rare Replay auch noch jede Menge Hintergrundinfos und Zusatzmaterial zu den Spielen, zum Beispiel Entwicklerinterviews. Die müssen sich Spieler allerdings erst erarbeiten: Durch das Erfüllen bestimmter Aufgaben werden Stempel gesammelt, die Zusatzinhalte freischalten.

Minecraft

Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360
Genre: Adventure
Publisher: Microsoft

An der Frage, ob Minecraft nun ein richtiges Spiel ist oder nicht, scheiden sich die Geister. Fest steht allerdings, dass sich der virtuelle Klötzchen-Baukasten seit 2011 über 70 Millionen Mal verkauft und unzählige Spieler in seinen Bann gezogen hat. In Minecraft ist jeder Block abbaubar und kann an anderer Stelle wieder angebracht, über das Handwerksmenü weiterverarbeitet oder mit anderen Stoffen kombiniert werden.

Minecraft bietet verschiedene Spielmodi. So gibt es beispielsweise einen Überlebensmodus, bei dem der Spieler sich nachts in einen Unterschlupf zurückziehen sollte, wenn er nicht Skeletten, Zombies oder den inzwischen fast schon ikonischen Creeper begegnen.

Im Kreativmodus gibt es keine Monster, hier können Spieler ihrer Phantasie ganz unbedroht freien Lauf lassen und sich ihre Traumwelt bauen. Dabei müssen sie sich, anders als im Abenteuermodus, die Rohstoffe auch nicht erst mühsam erarbeiten, sondern haben auf alle Ressourcen Zugriff. So entstehen dann Meisterwerke wie zum Beispiel der New Yorker Times Square.

Battleborn

Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One
Genre: Ego-Shooter
Publisher: 2K

25 Helden, die das Universum vor einem bösen Herrscher und dessen Gefolge retten wollen. Das ist die Ausgangslage des Ego-Shooters Battleborn , der durch seinen comichaften Look auch für jüngere Spieler geeignet ist. Welchen der Helden man spielen möchte, können Spieler vor jeder Storymission neu wählen. Toby, den Pinguin im Kampfroboter, den Scharfschützen-Roboter Marquis oder doch lieber den alten Mann Kleese, dessen schwebender Thron mit Mörsern und Geschützen ausgestattet ist? Fehlenden Levelfortschritt müssen Spieler jedenfalls nicht fürchten, denn mit jeder neuen Mission beginnt man wieder bei Level 1 – selbst wenn man den gleichen Helden wie in der Mission zuvor gewählt hat. Mit bis zu fünf Freunden lassen sich die Missionen gemeinsam spielen.

Neben der Story ist das Herzstück von Battleborn der Mehrspieler-Modus. Hier treten in unterschiedlichen Spielmodi zwei Teams aus jeweils 5 Spielern an. Beispielsweise müssen Minions – kleine Roboter, die in regelmäßigen Abständen auftauchen – an ein Ziel gebracht werden, um die Götter zu besänftigen. In einem anderen Modus geht es darum, verschiedene Punkte auf der Karte einzunehmen und zu verteidigen.

Trials Fusion: The Awesome Max Edition

Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One
Genre: Rennspiel
Publisher: Ubisoft

In Trials Fusion jagen Spieler mit Motorrädern, Quads und ähnlichen Gefährten über Hindernisstrecken, immer auf der Jagd nach der Bestzeit und fehlerlos absolvierten Sprüngen, seien sie auch noch so kniffelig. Zur richtigen Abstimmung von Gas und Bremse kommt jedoch auch noch eine realistische Physik, die Spieler bei ihren Sprüngen einkalkulieren müssen.

Zusätzlich zu den Medaillen gibt es auf jeder Strecke noch 3 Herausforderungen, außerdem können Spieler sich über Bestenlisten mit ihren Freunden messen. Wem die Strecken im Spiel nicht reichen, hat über einen Editor die Möglichkeit, eigene Strecken zu bauen. Die Awesome Max Edition bietet über 180 Strecken, beinhaltet alle für Trials Fusion erschienenen DLCs, zahlreiche Anpassungsobjekte sowie ein neues Abenteuer – mit der Möglichkeit, eine Katze zu lenken, die auf einem Einhorn reitet.

Unravel

Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One
Genre: Jump’n‘Run
Publisher: Electronic Arts

Das rote Wollmännchen Yarny, der Spielfigur von Unravel, wächst so gut wie jedem ans Herz. Spätestens, wenn er sich im ersten Level aus dem Haus begibt und dann erstaunt Schmetterlingen nachschaut oder auf dem Lenker eines Dreirads einen Berg hinab saust.

Yarny springt, hangelt und klettert durch insgesamt elf Level, die sowohl thematisch als auch optisch immer wieder neue Wege einschlagen. Auch die Musik ist so abwechslungsreich im Spiel wie die Optik, aber immer extrem stimmig – jedes Level erzeugt eine dichte Atmosphäre, teils wohlig, teils bedrohlich. Je nach dem, was dem kleinen Wollmännchen auf seiner Reise gerade passiert. Am Ende jedes Levels findet Yarny eine kleine Wollfigur, die er in einem Album sammelt. Dazu gibt es noch Fotos, die die Inspirationsquellen der Entwickler zeigen und damit die Reise Yarnys, aber auch den Verlauf der Geschichte nochmals nachzeichnen.

Rocket League

Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One
Genre: Sportspiel
Publisher: Psyonix

Mit einem Auto einem überdimensionalen Ball nachjagen, um ein Tor zu schießen – das Grundprinzip des Autoball-Krachers Rocket League ist schnell erklärt. Ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick anmutet, ist das Spiel allerdings keineswegs: Jedes der Fahrzeuge besitzt minimal andere Eigenschaften und steuert sich auch entsprechend anders. Im lokalen Splitscreen-Modus können bis zu vier Spieler vor einem Bildschirm auf Torjagd gehen, online können sogar 8 Spieler um den Ball kämpfen. Erfahrungsstufen sorgen dafür, dass Einsteiger nicht direkt gegen Profis antreten müssen – so werden unnötige Frustmomente vermieden. Für abgeschlossene Partien, egal ob gewonnen oder verloren, gibt es neue Ausrüstung für die Autos. Die ist allerdings rein kosmetisch und wirkt sich nicht auf die Fahrzeuge aus.

Über kostenlose Updates wurde das Spiel inzwischen auch um zusätzliche Sportarten erweitert: Neben Fußball gibt es inzwischen auch Eishockey- und Basketball-Modi in eigenen Arenen.

Valiant Hearts: The Great War

Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Plattformen: PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360
Genre: Adventure
Publisher: Ubisoft

Das Comic-Adventure Valiant Hearts: The Great War ist eine Geschichtsstunde der besonderen Art: Spieler verfolgen die Geschichten von vier Charakteren, die in den Wirren des Ersten Weltkriegs um ihr Überleben kämpfen müssen und dabei an authentische Kriegsschauplätze an der Westfront gelangen.

Die Spielmechanik des Anti-Kriegsspiels in 2D orientiert sich dabei größtenteils an Point&Click-Adventures, wird aber an manchen Stellen durch Quicktime-Events durchbrochen, als das Drücken der richtigen Knöpfe zu einem gewissen Zeitpunkt. Spieler lösen in den insgesamt 27 Levels Rätsel, um voranzukommen. Beispielsweise muss Charakter Karl in seiner Kriegsgefangenschaft eine Wasserleitung reparieren und dazu zwei Rohrleitungen miteinander verbinden. Außerdem gibt es noch zahlreiche versteckte Sammelobjekte, die weitere Hintergrundinformationen zum Ersten Weltkrieg geben.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.