[Beendet] Jetzt gewinnen: Das Logitech G933 Gaming-Headset

Mit dem G933 Artemis Spectrum bietet Logitech ein universelles Gaming-Headset, das sich durch erstklassigen Klang und Feature-Reichtum auszeichnet.

  • von Stephan Freundorfer am 08.08.2016, 14:28 Uhr
Auch im Video sieht das Gaming-Headset gut aus.

Es gibt schon lange keinen Grund mehr, Gamer mit minderwertiger Audio-Hardware abzuspeisen – schließlich werden Sprachausgabe, Hintergrundmusik und Klangeffekte in modernen Spielen mit großem Aufwand entworfen und gestaltet, Spielesound ist nicht nur ein einzigartiges Transportmittel für Atmosphäre, sondern liefert oft auch spielentscheidende Hinweise.

Peripherie-Profi Logitech kümmert sich schon eine Weile um eine standesgemäße Versorgung von Spielern mit entsprechender Hardware, zum Beispiel mit dem G933 Artemis Spectrum Gaming-Headset. Das G933 ist die Wireless-Variante des G633 – also ein kabelloses Headset, das bis zu zwölf (unbeleuchtet) bzw. acht Stunden (mit schicker RGB-Beleuchtung) via USB-Dongle mit Audio-Daten versorgt wird. 

Alternativ lässt sich das Headset auch über dessen 3,5mm-Analogeingang via Kabel anschließen, wodurch das G933 zum Allrounder wird, der nicht nur an PC, PS4 oder Xbox One, sondern auch an Mobilgeräten betrieben werden kann. Übrigens findet ihr das G933 aktuell ausschließlich bei MediaMarkt in einer weißen Version. Und drei von den Schmuckstücken gibt’s ab sofort bei uns zu gewinnen – plus je zweier Aufsätze, die ebenso cool wie exklusiv sind! 

Das Gewinnspiel ist leider vorbei. Aber guckt doch immer wieder bei GAMEZ.de vorbei – wir haben noch mehr coole Preise in petto!

Das Logitech G933 zeichnet sich durch guten Tragekomfort und schmuckes Design aus, aber natürlich auch durch facettenreichen Dolby Surround 7.1 und klare Sprachkommunikation dank hochwertigem Mikro und Rauschunterdrückung.

Dank der dazugehörigen Logitech Gaming Software kann das Headset umfangreich an den Nutzer bzw. den Verwendungszweck angepasst werden: Es lassen sich Voreinstellungen für Games, Video oder Musik definieren sowie persönliche Sound-Profile erstellen. Auch die Beleuchtung und Belegung der Headset-Tasten lässt sich über die Software regeln. 

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer