Yo-Kai Watch

Yo-Kai Watch

Yo-Kai Watch ist ein Rollenspiel für den Nintendo 3DS, in dem sich ein kleiner Junge mit Geistern, den so genannten Yo-Kai, anfreundet. Ähnlich wie in Pokémon reist er dazu durch die Welt und tritt mit seinen Verbündeten gegen andere Yo-Kai an, die er anschließend zu seiner Sammlung hinzufügen kann. Zusammen mit seinen neuen Freunden versucht er, die Stadt von den Yo-Kai zu befreien, die nur Böses im Schilde führen.

Nathan, die Hauptfigur in Yo-Kai Watch, ist eigentlich ein ganz normaler Junge. Allerdings hat er ein für uns Europäer eher ungewöhnliches Hobby: Er sammelt Käfer. Auf der Suche nach einem ganz besonders seltenen Exemplar stößt er auf Whisper, einen so genannten Yo-Kai. So werden in Japan Geister genannt, die unter den Menschen leben und sie zu den seltsamsten Sachen treiben. Beispielsweise sorgt einer der kleinen Dämonen für Heißhunger, ein anderer bringt uns dazu, wichtige Geheimnisse auszuplaudern.

Whisper jedoch hat keine wirklich herausragende Fähigkeit. Deswegen hat er es sich zur Aufgabe gemacht, den Leuten so viel über Yo-Kai zu vermitteln, wie er kann. Ob Nathan sich dafür interessiert oder nicht, ist ihm völlig schnuppe. Er ist es auch, der Nathan die Yo-Kai Watch gibt, eine Uhr, mit der man in der Nähe versteckte Yo-Kai aufspüren und sich mit ihnen anfreunden kann.

Und wie auch im echten Leben sind Freunde sehr wichtig: Neben den gutartigen und eher schelmischen Yo-Kai gibt es nämlich auch jede Menge bösartige Dämonen, die den Menschen Böses wollen und gegen die sich Nathan alleine nicht wehren kann. Tristine beispielsweise sorgt bei Nathans Eltern für einen handfesten Streit und will sich einfach nicht aus dem Haus wegbewegen. Jetzt braucht er die Hilfe anderer, starker Yo-Kai, die den Kampf für ihn aufnehmen.

Dazu reisen wir durch die Gegend und suchen mit unserer Uhr nach den versteckten Dämonen und kämpfen mit ihnen. Wenn wir den Yo-Kai während des Kampfes einen Snack zuwerfen, den sie mögen, bieten sie uns nach einem erfolgreichen Kampf die Freundschaft an und schenken uns eine Medaille, mit der wir sie jederzeit herbeirufen können. Je öfter wir die Yo-Kai nutzen, desto stärker werden sie: Ab einem bestimmten Level verwandeln sie sich sogar in stärkere Versionen ihrer selbst.

Im Großen und Ganzen erinnert das Spiel sehr an das bekannte Pokémon: Die Yo-Kai gehören unterschiedlichen Elementen an, jedes Element hat seine Stärken und Schwächen, und an bestimmten Orten gibt es besonders seltene und starke Yo-Kai. Unsere Aufgabe ist es, als Nathan durch die Welt zu ziehen, sich mit so vielen Yo-Kai anzufreunden wie möglich und die Stadt von den böswilligen Yo-Kais zu befreien.

Yo-Kai Watch hört sich nicht nur sehr nach Pokémon an, es ist in seiner Heimat auch schon beinahe so erfolgreich. Während die Marke in Deutschland erst im April 2016 debütiert, gibt es in Japan bereits einen zweiten Teil, mehrere Mangas, Mobile Games und sogar einen Anime. Teil 3 wird dort am 16. Juli 2016 veröffentlicht.

Facts:

  • Die Yo-Kai sind keine neue Erfindung, sondern bereits seit Jahrhunderten Teil der japanischen Mythologie.
  • Yo-Kai Watch 2 erschien in Japan in drei unterschiedlichen Versionen.
  • Entwickler Level-5 ist unter anderem für die Professor-Layton-Reihe verantwortlich.