Transport Fever wird im Herbst 2016 die beliebte Transportsimulation Train Fever beerben.

Transport Fever

Mit dem populären PC-Titel Train Fever haben die Entwickler von Urban Games schon reichlich Erfahrung im Bereich der Transportsimulationen gesammelt - wovon der für den Herbst geplante Nachfolger Transport Fever zweifellos profitieren dürfte.

Transport Fever macht den Spieler im Stile von Klassikern wie Railroad Tycoon oder Transport Tycoon zum Herrn über ein florierendes Transportunternehmen, mit dem er zu Wasser und in der Luft, auf Straßen und Schienen Menschen und Güter befördert.

Neben einem Endlosspiel – dem Standardmodus in diesem Genre – bietet Transport Fever auch zwei Kampagnen, die 150 Jahre Transportgeschichte überspannen. Die Entwickler versprechen eine ganze Reihe von Verbesserungen gegenüber Train Fever, werden sich allerdings auf ein motivierendes Solo-Spielerlebnis konzentrieren: Ein Multiplayer-Modus ist nicht geplant.

In zwei unterschiedlichen Landschaftstypen werden sich Simulationsfans mit unzähligen Zügen und Waggons, Straßenfahrzeugen, Flugzeugen und Schiffen austoben können. Sie werden Gleise verlegen, Stationen, Häfen und Flughäfen ausbauen und verbessern dürfen. Viel Wert legen die Entwickler auf ein ausgefeiltes Warenwirtschaftssystem mit komplexen Warenketten, zudem simuliert man das Passagieraufkommen intelligent und die Städte wachsen dynamisch. Und umfangreiche Modding-Tools für kreative Anwender wird es natürlich auch geben.

Facts:

  • Transportsimulation mit Endlosspielmodus und zwei Kampagnen
  • Ausgefeiltes Gleisbausystem
  • Realistische Fahrzeugsimulation und komplexe Warenwirtschaft