Mighty No. 9

Mighty No. 9

Das Action-Jump & Run Mighty No.9 tritt die geistige Nachfolge des klassischen Videospielhelden Mega Man an. Mighty No.9-Entwickler und Mega Man-Schöpfer Keiji Inafune bedient mit seinem neuen Werk nicht nur alte Tugenden, sondern baut auch frische Ideen in das über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierte Spiel ein.

In Mighty No.9 steuert der Spieler den Kampfroboter Beck, der die neunte Einheit der Mighty-Number-Roboter ist. Die anderen acht Vertreter der Reihe sowie alle anderen Roboter der Spielwelt wurden von einem Virus befallen. Jetzt liegt es am Spieler, die befallenen Roboter zu zerlegen und herauszufinden, wer hinter dem Virus steckt.

In neun Haupt-Levels (eines für jeden der Mighty Number-Roboter plus ein Endlevel) läuft, springt und schießt sich der Spieler durch gegnerverseuchte Stages. Die besondere Fähigkeit von Beck ist dabei ein sogenannter Dash-Angriff, mit dem der Spieler blitzschnell zur Seite und über Abgründe schnellen kann.

Zusätzlich entzieht der Dash-Angriff angeschlagenen Gegnern die Substanz Xel. Xel erlaubt dem Spieler, sich für kurze Zeit schneller zu bewegen oder mehr Schaden zu verursachen. Bei Bossgegnern übernimmt der Spieler über den Dash dessen spezielle Fähigkeit und erweitert so seine Fertigkeit.

Neben dem Protagonisten Beck gibt es noch seine Partnerin Call, die in einer Stufe ebenfalls spielbar ist. Call kann anders als Beck mit dem Dash-Angriff eine größere Distanz überwinden, aber keine Xel-Energie absorbieren. Dafür hat sie ein aktivierbares Schild, das den Spieler vor Projektilen schützt, sowie Jetboots – diese speziellen Schuhe bremsen ihren Fall.

Facts:

  • Geistiger Mega-Man-Nachfolger von dessen Schöpfer Keiji Inafune
  • Spielmechaniken ähneln Mega Man
  • Herausforderndes, actionreiches Hüpfspiel in moderner Aufmachung