Hitman Banner

Hitman

Der sechste Teil der Schleich-Serie rund um den glatzköpfigen Auftragskiller 47 erscheint in mehreren Episoden, welche Schauplätze in Frankreich, Italien, Marokko, den USA, Thailand und Japan enthalten. Die offenen Karten erlauben unterschiedliche Herangehensweisen, während Live-Inhalte und ein Auftragsmodus dem Spiel neue Inhalte hinzufügen.

In der Haut von Agent 47 liegt es am Spieler, die Zielperson, möglichst ohne Aufsehen zu erregen, auszuschalten. Dabei legt der schlicht als Hitman betitelte Teil seinen Fokus auf spielerische Freiheit. Der Spieler kann die Spielwelt auf eigene Faust erkunden und somit seinen individuellen Plan erstellen, wie er die Zielperson am besten eliminiert. Um Zugang zu bestimmten Arealen einer Karte zu bekommen, kann Agent 47 die Identität Barkeepers oder Sicherheitsmannes annehmen. In der ersten Episode in Paris gilt es beispielsweise auf einer belebten Modenschau, einen Mode-Mogul auszuschalten.

Die einzelnen Level von Hitman sind sechs bis sieben Mal so groß wie im Vorgänger Hitman: Absolution und werden mit ungefähr 300 unterschiedlichen NPCs bevölkert. Durch ihren Sandbox- Charakter spielt es sich weniger linear als Absolution. Über sogenannte Live-Inhalte liefert Entwickler IO Interactive nach Release neue Herausforderungen für die einzelnen Schauplätze nach und führt Exlusive Targets ein, die nur während einer bestimmten Zeitperiode erledigt werden können. Über den bekannten Auftragsmodus können Spieler eigene Herausforderungen erstellen und über das Internet mit anderen Spieler teilen.

Faktz:

  • Veröffentlichung in sieben Episoden
  • Sechs belebte Schauplätze mit verschiedenen Missionen
  • Spielerische Freiheit mit mehreren Lösungswegen
  • Live-Inhalte und Auftragsmodus über den neue Herausforderungen erstellt werden können