F1 2016

Neue Saison, neue Simulation: Die britischen Rennspielprofis Codemasters liefern mit F1 2016 erneut das offizielle Spiel zur Königsklasse des Motorsports.

Lizenzierte Sportspiele sind prädestiniert für eine jährliche Veröffentlichung, seien es die EA-FIFA-Fußball-Games, die Basketballspiele der NBA 2K-Reihe oder die Tour de France-Simulationen der französischen Entwickler Cyanide. Auch die Formel 1 erfindet sich jedes Jahr ein bisschen neu, wechselt Protagonisten und Schauplätze aus und bietet damit genug Material für ein jährliches Spiele-Update. Und das kommt wie in den vergangenen acht Jahren von den englischen Rennspiel-Experten Codemasters.

Natürlich bietet die diesjährige Formel 1-Simulation all die Teams und Piloten, die wir von den TV-Rennwochenenden kennen, und damit auch das nagelneue Haas-F1-Team, das erste rein US-amerikanische Team seit drei Jahrzehnten. Eine neue Strecke darf ebenfalls befahren werden: Die aserbaidschanische Hauptstadt Baku ist in diesem Jahr erstmalig Gastgeber der Königsklasse und debütieren gleich mit dem schnellsten Straßenkurs der Saison.

Vor allem der neue Karrieremodus soll F1 2016 von den Vorgängern abheben: Bis zu zehn Rennzeiten lang darf der Spieler seinen Piloten mimen. Nach Wahl und Individualisierung bekommt man die frei Teamwahl – mit dieser wird auch entschieden, welche Art und Größe von Herausforderung man in den kommenden Monaten und Jahren meistern will.

Neu ist auch die Fahrer-Lounge, die als Dreh- und Angelpunkt dient und wo die Piloten mit ihren Ingenieuren und Agenten interagieren. Zudem kommt das Safety Car zurück ins Spiel, und die Testläufe vor einem Rennen bekommen einen erheblich höheren Stellenwert als früher.

Facts:

  • Offizielle Simulation zur Formel 1-Saison 2016
  • Ausgeklügelter, motivierender Karrieremodus
  • Neuer Straßenkurs in Baku, Aserbaidschan