Screenshot aus Darksiders 3-Trailer

Darksiders 3

Die apokalyptische Reiterin Fury räumt in Darksiders 3 richtig auf und ergänzt die Geschichte der Reihe um ein weiteres Hack-’n’-Slash-Abenteuer, in dem es ganz besonders fiesen Gegnern an den Kragen geht.

Falls ihr eure schlechten Angewohnheiten loswerden möchtet, dann lässt euch Darksiders 3 gegen Laster antreten, die Menschen plagen. In der Rolle von Protagonistin »Fury« (dt. Wut) kloppt ihr euch durch alle möglichen Ebenen der Hölle, um den sieben Todsünden den Kampf anzusagen.

Wer vorherige Darksiders-Teile gespielt hat, kennt bereits die Geschwister von Fury – nämlich Tod und Krieg. Zusammen gehören sie zu den vier apokalyptischen Reitern, die in dieser Reihe seit jeher die Hauptcharaktere darstellen.

Darksiders 3 spielt ungefähr zeitgleich wie der zweite Teil und während Tod darin versucht, die Unschuld seines gefangen genommenen Bruders Krieg zu beweisen, wird ihre Schwester Fury mit der Jagd auf Todsünden beauftragt. Jede von ihnen erwartet euch im Spiel als herausfordernder Bossgegner.

Ziel der Mission: Die Wiederherstellung des Gleichgewichts zwischen Gut und Böse, um zu verhindern, dass die Erde endgültig im Chaos versinkt.

Anstatt euch dabei mit schweren Waffen wie einem Großschwert oder Doppelklingen durch facettenreiche, übernatürliche Feindhorden zu prügeln, legt Fury in Darksiders 3 einen deutlich flüssigeren sowie eleganteren Kampfstil an den Tag.

Ausgerüstet ist die (Anti-)Heldin Fury dabei mit einer rot glühenden Peitsche, die sich nicht nur im Kampf als nützlich erweist. Zum Schwingen über Abgründe eignet sich diese Waffe ebenfalls ganz hervorragend.

Facts

  • Gewohnte, actionreiche Hack-’n’-Slash-Mechanik
  • Jagd auf die sieben Todsünden als zentrales Thema
  • Erster Darksiders-Teil mit weiblicher Hauptfigur
Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken