Artwork

Call of Duty: WWII

2017 ging Call of Duty zurück zu seinen Wurzeln und schickt den Spieler wieder auf die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs.

Singleplayer

Inhaltlich schlüpft ihr in die Rolle von drei Soldaten, welche die Gräuel des Zweiten Weltkrieges selbst miterleben. Sledgehammer Games versucht, den Zweiten Weltkrieg möglichst authentisch einzufangen und eine ehrliche Geschichte zu erzählen.

Dabei springt ihr zwischen den Figuren von Mission zu Mission. Vor allem die überzeugenden Gesichtanimationen der Figuren führen dazu, dass ihr eine Beziehung zu den Charakteren aufbaut. Die Rückkehr zu den Wurzeln der Serie führt euch also eindrucksvoll die Wirren es Zweiten Weltkriegs vor Augen.

Multiplayer

Neben neuen/alten Waffen und Karten bietet der Ego-Shooter auch einen komplett neuen Modus. In “Kriegsmodus” müsst ihr als Team arbeiten und zusammen Ziele erfüllen. Dabei sollen es auch Story-Elemente in die Schlachten schaffen.

Zusätzlich führt WW2 die Divisionen ein, die den Klasseneditor neu interpretieren. Ihr habt fünf Divisionen mit jeweils unterschiedlichen Spielstilen zur Auswahl.

Neben dem kompetitiven Multiplayer, gibt es auch wieder eine kooperative Zombie-Kampagne. Für Call of Duty: WW2 haben sich die Entwickler besonders viel Mühe mit dem Modus gegeben. Er soll so schwer und gruselig sein, dass die Vorgänger vor Neid erblassen.

Facts

  • Klassisches Call of Duty, das zurück in den Zweiten Weltkrieg führt
  • Bombastische Inszenierung
  • Herausfordernder Mehrspielermodus
  • Zombies-Modus als Koop-Spielvariante