Call of Duty: Black Ops 4

Call of Duty: Black Ops 4

Der 18. Teil der Call-of-Duty-Reihe, Call of Duty: Black Ops 4, erscheint offiziell am 12. Oktober 2018. Wie Call of Duty: Black Ops 4 die beliebte Ego-Shooter-Reihe komplett auf den Kopf stellt, das erfahrt ihr hier.

Seit 15 Jahren schicken euch die Ego-Shooter der Call-of-Duty-Reihe auf die Jagd nach finsteren Gesellen. Nachdem die ersten Teile der Reihe sich vor allem mit dem Zweiten Weltkrieg befassten, erzählten die neueren Titel ab Call of Duty: Modern Warfare Geschichten aus der Gegenwart oder gar der Zukunft.

Ob ihr Terroristen um den Globus jagt oder Fieslinge mit Allmachtsfantasien zu Fall bringen sollt, die Ego-Shooter mit dem Namen Call of Duty stehen immer für bombastische Inszenierungen und einen schnellen sowie enorm beliebten Mehrspielermodus.

2017 kehrte die Reihe mit Call of Duty: WWII zurück zu ihren Wurzeln und erzählte erneut die Geschichte eines Platoons im Zweiten Weltkrieg. Das Abenteuer führte euch dort von der Landung in der Normandie bis nach Deutschland.

2018 steht nun mit Call of Duty: Black Ops 4 der 18. Teil der Reihe an, der der am 12. Oktober 2018 erscheinen soll. Und wer Call of Duty bisher für die Hollywood-reife Einzelspielerkampagne geliebt hat, der muss sich umstellen: Call of Duty: Black Ops 4 bietet nämlich keinen klassischen Singleplayer. Stattdessen konzentrieren sich Activision und Entwickler Treyarch auf den ebenso beliebten Zombie-Modus, den ihr im Koop spielen könnt. Dazu kommt natürlich ein rasanter Mehrspielermodus und ein neuer, Blackout genannter, Battle-Royale-Part.

Dieser dürfte vergleichbar sein mit ähnlich gelagerten Spielen wie Playerunknown’s Battleground oder Fortnite. Treyarch verspricht aber, dass Blackout auf einer gigantisch großen Karte stattfinden soll. Dazu dürft ihr aus allerlei Charakteren aus allen bisherigen Call of Dutys wählen und dürft Fluggeräte, Landfahrtzeuge und Boote nutzen, um euch durch das massive Areal zu bewegen.

Auch der Zombie-Modus soll übrigens umfangreicher ausfallen, als bisher gewohnt. Insgesamt drei Zombie-Koop-Kampagnen stehen zum Start von Call of Duty: Black Ops 4 bereit, die allesamt einen anderen Story-Hintergrund haben. Eine führt euch in eine Gladiatoren-Arena im antiken Rom, eine andere auf einen Luxusdampfer á la Titanic und die dritte auf eine von Untoten bewohnte Gefängnisinsel wie Alcatraz.

Somit dürfte Call of Duty: Black Ops 4 mit all den Mehrspieler- und Koop-Spielmodi den fehlenden Singleplayer locker ausgleichen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken