gamescom

Gamescom

Die Gamescom, die traditionell im August jeden Jahres in Köln stattfindet, ist eine der größten Messen für Computer- und Videospiele.

Von 2002 bis 2008 lockte die Games Convention bis zu 200.000 Besucher in die Hallen der Leipziger Messe, seit 2009 ist das hochsommerliche Köln der Nabel der Computer- und Videospielwelt. Die Gamescom findet jedes Jahr an fünf August-Tagen auf dem Gelände der Kölnmesse in den rechtsrheinischen Stadtteilen Deutz und Mülheim statt, auf mittlerweile knapp 200.000 Quadratmetern und unter der Anwesenheit von mehr als 300.000 Besuchern.

Tag 1, ab 2017 Dienstags statt dem vorher traditionellen Mittwoch, ist Fachbesuchern und Presse vorbehalten, von Mittwoch bis Samstag strömen dann Familien und Fans durch ein halbes Dutzend Hallen und weitläufige Außenbereiche.

Mit einer gut funktionierenden Mischung aus Fach- und Publikumsveranstaltung hat sich die Gamescom zu einer der wichtigsten Spielemessen weltweit gemausert, allein auf der E3 in Los Angeles gibt es mehr neue Titel und Ankündigungen.

Neben tausenden Spielstationen, an denen kommende Games ausprobiert werden dürfen, setzen die Entwickler und Hersteller auf Bühnenshows und eSports-Turniere, YouTube-Stars und Mitmachaktionen. Auch Hardware-Bastler, Cosplayer und Retro-Gamer finden in den Hallen der Kölnmesse jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten.

Erfahrungsgemäß erreicht die Gamescom an allen Publikumstagen ihre Kapazitätsgrenzen, weshalb Messe-Interessierte schon im Vorfeld online auf der offiziellen Seite oder im Fachhandel Eintrittskarten erwerben sollten. Vor Ort sind üblicherweise nur Nachmittagstickets erhältlich, die den Einlass ab 14 Uhr erlauben.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken