Blockbuster

Resident Evil 7 DLC: Not A Hero & End of Zoe mit Gameplay- & Story-Details

6.12.2017
Autor: Constanze Thiel
Kommentare
Resident Evil 7: Not A Hero & End of Zoe - So werden Gameplay & Story Resident Evil 7: Not A Hero & End of Zoe - So werden Gameplay & Story

Wie sich Gameplay und Story in den anstehenden DLCs zu Resident Evil 7 gestalten, lest ihr hier. Not A Hero und End of Zoe feiern ihr Release gleichzeitig am 12. Dezember 2017 für dieselben Plattformen wie das Hauptspiel.

Nächste Woche steht der Release der beiden Story-DLCs zu Resident Evil 7: biohazard an. Sowohl »Not A Hero« als auch »End of Zoe« werden am 12. Dezember 2017 für die Plattformen PC, Xbox One sowie PlayStation 4 erscheinen. Neue Details über Gameplay und Story befeuern die Vorfreude darauf massiv.

Falls ihr zuvor mehr über die Spielzeit der zwei DLCs zu Resident Evil 7 erfahren möchtet, geben wir an anderer Stelle einen Ausblick darauf.

Details zu Not A Hero & End of Zoe

Im Internetforum Reddit hat ein aufmerksamer Fan von Resident Evil 7 ein Interview mit verantwortlichen Entwicklern aus dem Japanischen übersetzt, das ursprünglich auf der Webseite Dengeki Online veröffentlicht wurde. Darin geben die Macher neue Einblicke in die DLCs Not A Hero & End of Zoe.

News zu Not A Hero

Während sich einige Teile der Fangemeinde von Resident Evil 7 immer noch unsicher darüber ist, ob wir in Not A Hero wirklich Chris Redfield spielen werden, fällt sein Name im Interview auffällig häufig.

Die Tatsache, dass er für Umbrella arbeitet und das für Unstimmigkeiten mit seinem Image sorgt, thematisiert die Erweiterung nach Aussage ihrer Macher.

Im Mittelpunkt stünden der neue Chris Redfield und seine Arbeitsbeziehung sowie der Grund für seine Jobwahl bei der Umbrella Corporation. Diese Firma hat im Resident-Evil-Universum ja schließlich alles andere als eine weiße Weste.

Resident Evil 7: Gameplay- & Story-Infos zu Not A Hero & End of Zoe Resident Evil 7: Gameplay- & Story-Infos zu Not A Hero & End of Zoe

Dass sich der Kampfexperte hinsichtlich des Gameplays deutlich von Hauptspiel-Protagonist Ethan Winters unterscheiden wird, war absehbar. Die Entwickler der Erweiterung konkretisieren das im Gespräch.

Demnach verfüge Chris Redfield in Not A Hero über starke Nahkampfangriffe sowie Konterfähigkeiten, bewege sich deutlich flinker und könne schneller Nachladen als die Hauptfigur aus Resident Evil 7.

Zusätzlich bestehe die Möglichkeit, Feinde mit Chris Redfields Fähigkeiten in Not A Hero zu betäuben und sie danach durch Tritte oder Faustschläge zu attackieren. Das kennt ihr schon aus Resident Evil 5.

Not A Hero biete des Weiteren einen höheren Schwierigkeitsgrad als das Hauptspiel und sei auch dann spielbar, wenn ihr Resident Evil 7 noch nicht abgeschlossen habt.

Die Macher legen euch jedoch ans Herz, dies vorher zu tun. Schließlich spiele die Handlung des »Not A Hero«-DLCs nach dem Hauptspiel, sodass ihr euch wahrscheinlich spoilert, wenn ihr mit Resident Evil 7 noch nicht durch seid.

Resident Evil 7: End of Zoe & Not A Hero-DLC mit Story- & Gameplay-Details Resident Evil 7: End of Zoe & Not A Hero-DLC mit Story- & Gameplay-Details

News zu End of Zoe

Obwohl der DLC den Namen der Baker-Tochter im Titel trägt, werdet ihr darin einen Charakter namens Joe spielen. Einen ersten Blick auf ihn konntet ihr bereits in einem Trailer zu den Erweiterungen erhaschen.

In welcher konkreten Beziehung er zu Zoe steht, ist noch nicht klar. Allerdings bezeichnet er sie als »Familie« – eine Verwandtschaftsbeziehung ist also nicht auszuschließen.

Anders als Ethan Winters oder Chris Redfield, verlässt sich Joe nach Aussage der Entwickler weniger auf (Schuss)Waffen und eher auf seine Überlebenskünste.

Objekte, die er in der Sumpflandschaft des »End of Zoe«-DLCs auftreibt und seine bloßen Hände verwende er trotzdem zur Verteidigung.

Das wirft nun natürlich die Frage auf, gegen was sich Joe in dieser Story-Erweiterung wappnen muss. Im Interview heißt es, dass es darin völlig neue Gegnertypen gäbe, die ihr noch nicht aus Resident Evil 7 kennt.

Besondere Erwähnung findet ein Feind mit einem großen Maul. Möglicherweise bietet ihr in End of Zoe also einem infiziertem Krokodil die Stirn.

Den »Not A Hero«-DLC erhalten alle Besitzer von Resident Evil 7 gratis. »End of Zoe« kostet hingegen einzeln 14,99 Euro.

Falls ihr den Season Pass euer Eigen nennt, ist die kostenpflichtige Story-Erweiterung für euch in dessen Preis übrigens inbegriffen.

Release-Termin für beide Add-Ons ist der 12. Dezember 2017. Bis dahin versorgen wir euch mit den sechs besten Horrorspielen ab 18 sowie weiteren DLC-Infos oder Lösungen zu Resident Evil 7 in unserer großen Übersicht.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Aktuelle News
Red Dead Redemption 2: Hinweise auf Verbindung zu GTA Online entdeckt
Red Dead Redemption 2: Hinweise auf Verbindung zu GTA Online entdeckt
Elgato Stream Deck: Gewinnt einen Live Content Creation Controller
Elgato Stream Deck: Gewinnt einen Live Content Creation Controller
Top News
Mass Effect Andromeda: Zentrale Entscheidungen und ihre Folgen
Mass Effect Andromeda: Zentrale Entscheidungen und ihre Folgen
Entwicklungsrechner für Pokémon GO: Schon vorher wissen, ob es sich lohnt
Entwicklungsrechner für Pokémon GO: Schon vorher wissen, ob es sich lohnt