Blockbuster

Pokémon GO: Neue Hinweise auf 2. Generation, Weihnachts-Event & mehr

9.12.2016
Autor: Constanze Thiel
Kommentare
Pokémon GO Pokémon GO

Im Code des neuesten Pokémon GO-Updates stecken erneut viele Informationen zur zweiten Generation oder neuen Gestaltungsmöglichkeiten des Avatars.

Nach der Einbindung des lange erwarteten Tracking-Systems und eines Updates in dieser Woche, das euch unter anderem die Möglichkeit bietet, mehrere Pokémon auf einen Schlag an Professor Willow zu verschicken, ließen sich eingefleischte Fans natürlich nicht lumpen. Das Team hinter der Webseite The Silph Road untersuchte nämlich erneut den Code des aktuellsten Updates von Pokémon GO. Demnach gibt es neue, handfeste Hinweise auf die zweite Pokémon-Generation. Ebenso wie auf die Einführung von Geschlechtern bei den Monstern sowie zusätzliche Individualisierungsmöglichkeiten für euren Avatar.

Die Pokémon GO-Fans spürten Sound-Dateien für die nächsten hundert Taschenmonster, die an einem unbestimmten Zeitpunkt ihren Weg ins Spiel finden werden, auf. Für frischen Wind sollen demnächst ebenfalls neue Optionen zur Gestaltung eures Charakters sorgen. Dafür werde es – nach Angaben von The Silph Road – freischaltbare sowie durch In-App-Käufe erwerbbare Elemente geben.

Im Code des neuesten Updates gebe es außerdem Informationen darüber, dass Pokémon bald Geschlechter zugeordnet werden könnten. Das Feature rund um die Buddy-Pokémon wird allem Anschein nach um eine neue Position erweitert, dass euer liebsten Taschenmonster einnehmen kann. Sie trägt den Namen »Baby« und lässt damit auf den ersten Blick vielleicht darauf schließen, dass auch in Pokémon GO irgendwann einmal Zucht möglich sein wird. Laut The Silph Road seien aber keine weiteren Hinweise darauf im Code aufgetaucht.

Für besonders leidenschaftliche Sammler dürfte interessant sein, dass sich seit dem neuesten Update im Code jetzt noch mehr Informationen zu »shiny« Pokémon befinden. Dabei handelt es sich um sehr seltene Taschenmonster-Exemplare, die sich in ihrem Erscheinungsbild deutlich von ihren anderen Artgenossen unterscheiden. Das wohl bekannteste Beispiel hierfür ist wohl das rote Garados vom See des Zorns in Pokémon Gold & Silber.

Dass bald Weihnachten ist, geht auch an Pokémon GO nicht spurlos vorbei. Das Team von The Silph Road deckte Teile im Code auf, die auf verschiedene Kostüme für Taschenmonster hinweisen. Der erste dieser Typen stehe mit den Weihnachtsfeiertagen in Verbindung. Euch könnte also demnächst ein Weihnachtsevent erwarten.

Wir legen euch zum Schluss noch unsere Übersicht zu den Werten der zweiten Pokémon-Generation ans Herz, zu der sich die Hinweise immer mehr verdichten. Außerdem erklären wir noch, wie ihr das wabbelig-wandelbare Pokémon Ditto fangt und seine spezielle Fähigkeit nutzt.

Pokémon GO
Mehr zu Pokémon GO
Arktos und Lugia fangen in Pokémon GO: So gehts
Arktos und Lugia fangen in Pokémon GO: So gehts
Pokémon GO Fest: Viele Probleme beim Event, Spieler werden entschädigt
Pokémon GO Fest: Viele Probleme beim Event, Spieler werden entschädigt
Pokémon GO: Legendäre Pokémon kommen am Wochenende ins Spiel
Pokémon GO: Legendäre Pokémon kommen am Wochenende ins Spiel
Pokémon GO: Deutschland-Events sollten genau so sein wie dieses
Pokémon GO: Deutschland-Events sollten genau so sein wie dieses