Blockbuster

Pokémon GO Maps 2018: Mit diesen Karten schnappt ihr sie alle

25.04.2017
Autor: Sebastian Weber
Kommentare
Die lokale Karte einmal über WLAN herunterladen schont sowohl Akku als auch mobile Daten beim Spielen. Die lokale Karte einmal über WLAN herunterladen schont sowohl Akku als auch mobile Daten beim Spielen.

Pokémon GO nutzt euren Standort für das Spielgeschehen. Daher gibt es Google-Maps-ähnliche Dienste, genannt Pokémon GO Maps, die euch die Fundorte von Pokémon verraten.

Entwickler Niantic arbeitet gerade an einer Spoofing-Sperre, die es verhindern soll, dass betrügerische Spieler ihren Standort verändern, um weltweit bequem auf Pokémon-Jagd zu gehen und Arenen anzugreifen.

Sind diese Arbeiten abgeschlossen, müssen alle Spieler in Pokémon GO  wieder die Beine in die Hand nehmen und Kilometer um Kilometer laufen, um erfolgreiche Trainer zu werden.

Pokemon GO Maps helfen bei der Jagd

Es gibt aber Online-Dienste, die ähnlich wie Google Maps funktionieren und euch auf interaktiven Karten anzeigen, wo ihr welche Pokémon findet. Zwei verschiedene solcher Dienste gibt es:

Zum einen Live-Maps, die tatsächlich in Echtzeit anzeigen, wo es sich für euch lohnt hinzugehen. Zum anderen gibt es Karten, die von den Spielern manuell gepflegt werden müssen – wie bei Blitzermeldungen im Radio. Sprich: Die Informationen auf diesen Karten können, müssen aber nicht aktuell sein.

Pokémon GO Maps: Aktuelle Übersicht für 2017 Pokémon GO Maps: Aktuelle Übersicht für 2017

Entwickler Niantic geht gegen solche Dienste vor, sodass es immer wieder passieren kann, dass eine Karten-Seite plötzlich schließt oder es keine Updates mehr gibt. Wir haben in unserer Übersicht nur aktuell funktionierende Pokémon GO Maps zusammengestellt, die euch beim Spielen weiterhelfen. Die funktionieren aber alle nur bei bestehender Internetverbindung und im Browser.

Die besten Pokemon GO Maps und Kartendienste

  • PokeMap.net ist eine Mischung aus Echtzeitkarte und manuell eingetragenen Pokémon-Aufkommen. Dazu bietet der Dienst noch verschiedene Statistiken und Informationen für die Spieler.
  • GoMap.at ist eine Webseite aus Österreich, die vor allem eben für Österreich ausgelegt ist, aber auch einige größere deutsche Städte umfasst. Diese müsst ihr aber gezielt auf der Seite auswählen.

  • pg.festzeit.ch ist ein Dienst, der hauptsächlich die Schweiz und Süddeutschland abdeckt.

  • PokeHunter.co ist eine Karte, die auf einem Echtzeit-Scanner basiert. Mit diesem könnt ihr sogar manuell auswählen, welches Areal ihr scannen möchtet. Danach ist aber ein wenig Wartezeit nötig, bis ihr wieder scannen dürft.

  • Rocket Map eignet sich nur für Spieler aus Berlin, denn bis auf die deutsche Hauptstadt ist keine Metropole inbegriffen.

  • Wer weniger auf der Suche nach Pokémon selbst ist, sondern eher PokéStops und Arenen finden will, der sollte PokémonGoMap im Blick behalten. Der Dienst zeigt euch nämlich genau diese Inhalte weltweit an.

  • SilphRoad Pokémon GO Nest Atlas ist rein darauf basiert, dass Spieler Informationen dazu beisteuern. Dadurch ist er vielleicht nicht immer ganz so aktuell wie die Echtzeitscanner, zeigt euch dafür aber effektiv an, wo ihr Pokémon-Nester findet und welche Meldungen tatsächlich bestätigt wurden.
Pokémon GO: Neues Ingame-Event Wasserfestival startet heute Pokémon GO: Neues Ingame-Event Wasserfestival startet heute

Pokemon GO Maps können jederzeit offline gehen

Letztlich sind die Maps, die manuell von den Spielern gepflegt werden, erfahrungsgemäß etwas sicherer vor Schließungen, da sie nicht so stark im Fokus von Niantic stehen wie die in Echtzeit arbeitenden.

Ebenfalls in Echtzeit arbeitet die neue Map GymHuntr, die speziell nach den neuen Raids scannt. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Es bleibt aber generell spannend, was der Entwickler von Pokémon GO im stillen Kämmerlein alles vorbereitet. Angeblich soll es ein Sommer-Event geben, bei dem vielleicht auch ein Raid-ähnlicher Spielmodus eingeführt werden könnte.

An Konkurrenz zu Pokémon GO arbeitet derweil das Studio Level-5. Es gibt Hinweise darauf, dass dort an Yo-Kai Watch GO gewerkelt wird.

We want YOU on Facebook!  Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Pokémon GO
Mehr zu Pokémon GO
Pokémon GO: Valentinstags-Event 2018 ist gestartet
Pokémon GO: Valentinstags-Event 2018 ist gestartet
Pokémon GO: Plusle nicht mehr regional exklusiv
Pokémon GO: Plusle nicht mehr regional exklusiv
Pokémon GO Registeel: Lösung für möglichen neuen Raid-Boss
Pokémon GO Registeel: Lösung für möglichen neuen Raid-Boss
Pokémon GO: Kyogre als neuer Raid-Boss & Libelldra im Spiel?
Pokémon GO: Kyogre als neuer Raid-Boss & Libelldra im Spiel?