Ratgeber

Noch lange nicht zu alt zum Spielen: Games für angegraute PCs

29.03.2016
Autor: Martin Deppe
Kommentare
Action-Knaller Mafia Action-Knaller Mafia

Nicht jeder hat zuhause eine Höllenmaschine von einem Rechner unterm Schreibtisch stehen, nicht jeder holt sich alle zwei Jahre neue Komponenten. Welche feinen Spiele ihr auch mit schwächeren PCs zocken könnt, verraten wir hier.

Mafia 2 (Director’s Cut)

Entwickler: 2K Czech, 2010
Genre: Action 

Ihr spielt den jungen Italo-Amerikaner Vito Scarletta, der in den 40er- und 50er-Jahren in Empire City lebt. Er hat keine Lust auf anstrengende, ehrliche Jobs und will viel lieber auf dem Weg der "Paten" wandeln und so ein mächtiger Mann werden. Ihr spielt seine Karriere nach: mit hervorragenden Dialogen, fulminanten Schießereien und Verfolgungsjagden in originalgetreuen klassischen Fahrzeugen.

Mafia 2 Mafia 2

Systemanforderungen:
Win XP/Vista/7
Prozessor: Pentium 3,0 GHz
RAM: 1,5 GB
Grafikkarte: GeForce 8600/Radeon HD 2600 

 

Age of Empires 3 (Complete Collection)

Entwickler: Ensemble Studios, 2005
Genre: Strategie 

Die dritte Runde der erfolgreichen Echtzeit-Strategiereihe spielt in Nordamerika und bringt neben hübscherer Grafik und einer Story-Kampagne eine Hauptstadt mit sich. Während eurer Missionen und im weiteren Verlauf des Spiels dürft ihr diese Stadt ausbauen, damit sie fortan Truppen und Boni in die Neue Welt schaufelt. Insgesamt gibt es mehr Action und mehr Kämpfe als in den früheren Teilen. In dieser Sammlung sind zudem die beiden hervorragenden Erweiterungen War Chiefs und Asian Dynasties enthalten.

Age of Empires 3 Age of Empires 3

Systemanforderungen:
Win XP
Prozessor: 1,4 GHz
RAM: 256 MB
Grafikkarte: mit 64 MB VRAM 

 

The Elder Scrolls: Oblivion

Entwickler: Bethesda Game Studios, 2006
Genre: Rollenspiel 

Uriel Septim, Herrscher von Tamriel, wird ermordet. Kurz vorher befreit er euch aus dem Gefängnis, in das man euch geworfen hat: Ihr sollt das Land vor einem finsteren Daedra-Fürsten bewahren. Neben dieser Aufgabe liegt eine riesige, offene Welt vor euch, die ihr erkunden könnt:  Hier gibt’s tonnenweise Aufgaben, Ausrüstung zum Sammeln und Selberbauen – und natürlich jede Menge gefährliches Gesocks, dem ihr auf die Zwölf geben dürft.

The Elder Scrolls: Oblivion The Elder Scrolls: Oblivion

Systemanforderungen:
Win XP/2000
Prozessor: Pentium 4 mit 2 GHz
RAM: 512 GB
Grafikkarte: mit 128 MB VRAM und Direct 3D kompatibel

 

Anno 1404 – Königs-Edition

Entwickler: Related Designs Software, 2010
Genre: Strategie 

Der vierte Teil der beliebten Aufbau-Serie führt euch unter anderem auf orientalische Inseln, die mit eigenen Gebäuden und Produktionsketten versehen sind. Ein komplexes Bedürfnissystem sorgt für Langzeitmotivation, und euer Handelssystem zwischen euren  Inseln will sinnvoll aufgebaut werden. Mit der ebenfalls in dieser Edition enthaltenen Venedig-Erweiterung könnt ihr zusätzlich im Multiplayermodus antreten.

Anno 1404 Anno 1404

Systemanforderungen:
Win XP/Vista/7
Prozessor: Pentium 3,0 GHz
RAM: 1 GB
Grafikkarte: mit 128 MB VRAM und Pixel Shader 2.0 

 

The Book of Unwritten Tales 2

Entwickler: King Art, 2015
Genre: Adventure 

Das völlig abgedrehte Fantasiereich Aventasien kehrt zurück – und mit ihm noch mehr und noch abgedrehtere Geschichten. Da versuchen Held Nate und sein treues Monster "Vieh" eine magische Lampe zu klauen. Wilbur muss sich als Lehrer an der Zauberschule bei seinen Schülern behaupten. Prinzessin Ivo ist schwanger, sich aber gleichzeitig sicher, dass sie gar nichts mit Nate hatte. Also zumindest nicht so... Und dann müsst ihr die Welt noch vor der Zwangsverniedlichung retten. Viele witzige Dialoge lockern die Rätsel-Schlacht in Aventasien auf, und die Geschichte überrascht immer wieder mit plötzlichen Wendungen.  

The Book of Unwritten Tales 2 The Book of Unwritten Tales 2

Systemanforderungen:
Win XP/Vista/7/8
Prozessor: Pentium 2,0 GHz
RAM: 2 GB
Grafikkarte: mit 512 MB VRAM und Pixel Shader 3.0 

 

Splinter Cell Conviction

Entwickler: Ubisoft Montreal, 2010
Genre: Action-Adventure 

Sam Fisher muss in seinem fünften Abenteuer aufs Ganze gehen: etwas weniger Schleichen, mehr handfeste – und ziemlich laute – Action. Doch seine tödlichen Fertigkeiten entscheiden oft über Sieg oder Scheitern. Neben seiner Rache für den Tod seiner Tochter steht Verrat aus den eigenen Reihen auf Sams Programm. Denn sein ehemaliger Arbeitgeber, der Geheimdienst Third Echelon, will den Präsidenten der USA stürzen. 

Splinter Cell Conviction Splinter Cell Conviction

Systemanforderungen:
Win XP/Vista/7
Prozessor: Pentium 4 mit 2,4 GHz
RAM: 2 GB
Grafikkarte: mit 256 MB VRAM 

 

Drakensang

Entwickler: Radon Labs, 2008
Genre: Rollenspiel 

Mit prügelnden Thorwalern, thulamidischen Sprüchewerfern oder baumknutschenden Auelfen geht’s wieder in die Welt des Schwarzen Auges. Das umfangreiche Regelwerk ist detailgetreu umgesetzt, die Welt wunderschön und sehr detailreich gestaltet. Und hier erlebt ihr eine sehr wendungsreiche Geschichte, die euch über düstere Moore bis in unterirdische Zwergenfestungen führt. 

Drakensang Drakensang

Systemanforderungen:
Win XP/Vista
Prozessor: Pentium 4 mit 2,8 GHz
RAM: 2 GB
Grafikkarte: GeForce 6800 GT mit 256 MB VRAM oder vergleichbar 

 

Goodbye Deponia

Entwickler: Daedalic, 2015
Genre: Adventure 

Das deutsche Entwicklerstudio Daedalic hat sich unter anderem mit der Deponia-Reihe einen Namen gemacht. Darin spielen wir Rufus, einen ziemlich schrägen Typen, der auf dem Planeten Deponia lebt. Der heißt nicht umsonst so, denn hier wird der Müll der Wolkenstadt Elysium abgeladen und hier müssen all diejenigen ein tristes Dasein fristen, die nicht zur sozialen Oberschicht gehören. Auch im dritten Teil versucht Rufus weiter Elysium zu erreichen. Dafür löst ihr viele witzige, teilweise auch völlig verrückte Rätsel und erlebt eine absolut irrwitzige Reise. 

Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Aktuelle News
The Legend of Zelda: Breath of the Wild klärt das größte Rätsel aus Ocarina of Time
The Legend of Zelda: Breath of the Wild klärt das größte Rätsel aus Ocarina of Time
Ark: Survival Evolved – Patch 253 bringt PS4 & Xbox One auf PC-Stand
Ark: Survival Evolved – Patch 253 bringt PS4 & Xbox One auf PC-Stand
Top News
Entwicklungsrechner für Pokémon GO: Schon vorher wissen, ob es sich lohnt
Entwicklungsrechner für Pokémon GO: Schon vorher wissen, ob es sich lohnt
Kommende PS4-Highlights: Auf diese Spiele dürft ihr euch 2016 noch freuen
Kommende PS4-Highlights: Auf diese Spiele dürft ihr euch 2016 noch freuen