Konsolen

Battlefield 3 und Dragon Age: Origins ab sofort abwärtskompatibel

11.01.2017
Autor: Patricia Geiger
Kommentare
Ab sofort gibt es Dragon Age: Origins auch auf der Xbox One. Ab sofort gibt es Dragon Age: Origins auch auf der Xbox One.

Microsoft hat die Liste der abwärtskompatiblen Xbox-360-Spiele um einige große Namen erweitert.

Die Liste der abwärtskompatiblen Xbox-360-Spiele für die Xbox One wächst stetig, inzwischen sind über 300 ältere Titel für die aktuelle Konsolengeneration verfügbar. Gestern sind wieder sieben neue Spiele dazugekommen, drei davon absolute AAA-Schwergewichte des Publishers Electronic Arts.

Wie Microsoft gestern bekannt gegeben hat, können ab sofort auch die beiden DICE-Ego-Shooter Battlefield 3, Battlefield: Bad Company 2 sowie das BioWare-Rollenspiel Dragon Age: Origins auf der Xbox One gespielt werden.

Dabei ist jedoch zu beachten, dass für Battlefield 3 eine physische Version des Spiels notwenig ist, die beiden anderen Titel sind über den digitalen Games-on-Demand-Service verfügbar. Das geht unter anderem aus der Liste hervor, die auf der Webseite von Larry »Major Nelson« Hryb, dem Director of Programming von Xbox Live, gepflegt wird.

Insgesamt wurden gestern jedoch gleich ganze sieben Titel auf einmal abwärtskompatibel. Neben den bereits genannten Blockbustern können sich Xbox-One-Spieler jetzt auch noch Strania, The Splatters, Scrap Metal sowie Ghostbusters zu Gemüte führen, die alle über den digitalen Store erworden und heruntergeladen werden können.

Wie genau die Abwärtskompatibilität mit und ohne physische Spielversion funktioniert, erklären wir euch in unserem Video.

Xbox One
Mehr zu Xbox One
Xbox Game Pass: Spiele-Flatrate startet offiziell am 01. Juni 2017
Xbox Game Pass: Spiele-Flatrate startet offiziell am 01. Juni 2017
Xbox One: Die abwärtskompatiblen 360-Spiele im April 2017
Xbox One: Die abwärtskompatiblen 360-Spiele im April 2017
Xbox Scorpio: Preis der Konsole geleakt?
Xbox Scorpio: Preis der Konsole geleakt?
Xbox Scorpio: Technische Details versprechen Super-Konsole
Xbox Scorpio: Technische Details versprechen Super-Konsole