Virtual Reality

Ark: Survival Evolved-Macher öffnen mit Ark Park virtuellen Dino-Park

17.12.2016
Autor: Constanze Thiel
Kommentare

»Ark Park« ist ein Virtual Reality-Titel, der 2017 für Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR erscheint. Er ist ein VR-Spin-off von Ark: Survival Evolved.

Alle unter euch, die Jurassic Park geliebt haben, wird jetzt das Herz vor Freude höher schlagen. Denn im Geiste dieses Film-Klassikers schicken euch Studio Wildcard und Snail Games’ Peacock Studio im VR-Titel Ark Park auf euer ganz persönliches Abenteuer.

Wie der Name bereits erahnen lässt, handelt es sich dabei um ein Spin-off des bekannten Action-Adventures. Doch statt knallhartem Überlebenskampf fokussiert sich Ark Park auf Entdeckung und Interaktion mit mehr als 100 Dino-Arten. Das Virtual Reality-Spiel soll im Laufe des Jahres 2017 für PlayStation VR, Oculus Rift sowie HTC Vive erscheinen. Über dieser News findet ihr einen Trailer, der euch bereits einen kleinen Einblick gewährt.

Ark Park Ark Park

Wie auf der deutschsprachigen Variante des offiziellen PlayStation-Blogs zu lesen ist, wird Ark Park aber mehr als ein Walking Simulator sein. Im Mittelpunkt steht die Erkundung facettenreicher Lebensräume in der virtuellen Realität, um dort Genproben der Urzeitechsen zu erhaschen. Dadurch schaltet ihr Infos über Dinos frei und fügt sie zu eurem Streichelzoo hinzu. Ja, kuscheln mit einem Tyrannosaurus Rex wird in Ark Park möglich sein. Zur Fortbewegung stehen euch dabei, neben Fahrzeugen, auch Dinosaurier als Transportmittel zur Verfügung. Einen Multiplayer-Modus soll es übrigens auch geben. Weiter heißt es in dem Blog-Post:

»Entschlossene Besucher werden eine Kombination aus puzzlelösender Logik, Actionskills, Entdeckung und überlegtem Ressourcenmanagement benötigen, um die seltensten Tiere in ihre Sammlung aufzunehmen.«

Spieler von Ark: Survival Evolved werden außerdem in der Lage sein, ihre Dinos ins VR-Spin-off Ark Park zu transferieren und ihren Lieblingen dank Virtual Reality so nah zu sein wie nie zuvor. Seit dem PS4-Release von Ark:Survival Evolved ist ein Crossplay-Feature zwischen Konsolen aktueller denn je. Studio Wildcard, die Entwickler des Spiels, möchten nichts Unversucht lassen, um PS4- und Xbox One-Spieler zusammenzubringen.

Ark Park Ark Park

Wer auf der Suche nach einem weiteren VR-Titel mit Dinosauriern ist, dem legen wir Dino Frontier ans Herz. Das Aufbaustrategiespiel spielt im Wilden Westen, mischt also augenzwinkernd Red Dead Redemption mit Ark: Survival Evolved, und soll 2017 exklusiv für PlayStation VR auf den Markt kommen.

Ähnliche Themen

Virtual Reality Game-Trailer PC PS4

Aktuelle News
Crash Bandicoot wirbelt ab Juni wieder auf der PlayStation 4
Crash Bandicoot wirbelt ab Juni wieder auf der PlayStation 4
Ghost Recon Wildlands: PC-Systemanforderungen in der Übersicht
Ghost Recon Wildlands: PC-Systemanforderungen in der Übersicht
Top News
Entwicklungsrechner für Pokémon GO: Schon vorher wissen, ob es sich lohnt
Entwicklungsrechner für Pokémon GO: Schon vorher wissen, ob es sich lohnt
Kommende PS4-Highlights: Auf diese Spiele dürft ihr euch 2016 noch freuen
Kommende PS4-Highlights: Auf diese Spiele dürft ihr euch 2016 noch freuen

Ähnliche Themen

Virtual Reality Game-Trailer PC PS4

Passende produkte